Organisation

Unsere Rahmenbedingungen

    • Im Naturkindergarten am Flaucher werden 16 Kinder im Alter ab 3 Jahren betreut.
    • Das Personal setzt sich aus einer Erzieherin, einer Kinderpflegerin und einem FSJler/ FÖJler zusammen.
    • Die Öffnungszeiten des Kindergartens liegen zwischen 8.30 Uhr und 14.30 Uhr; Bring- und Abholzeiten liegen zwischen 8:30 Uhr und 9:00 Uhr sowie zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr.
    • Als Gebiet des Kindergartens dienen die östlich der Isar liegenden Isarauen zwischen Brudermühlbrücke und Thalkirchnerbrücke, der Bereich der Isar auf der Höhe des Flauchersteges sowie die Flaucherinseln, in dem sich die Gruppe frei bewegt.
    • Ausgangspunkt sind die kindergarteneigenen Bauwägen in den Grünanlagen am Ende der Stertzingerstraße.
    • Die Ausrüstung der Kinder setzt sich aus einer der jeweiligen Jahreszeit angepassten Kleidung zusammen (Zwiebel-look), evt. Regensachen, festes Schuhwerk, Mütze bzw. Schirmkappe, Rucksack mit eigener Brotzeit, Thermosflasche und Sitzunterlage.

Schneegestöber

  • Das Kindergartenjahr beginnt am 1. September und ist ganzjährig geöffnet. Der Kindergarten ist drei Wochen im Sommer, zwei Wochen zur Weihnachtszeit, sowie weiteren zwei bis drei Wochen geschlossen. Die Schließungszeiten werden in Absprache mit den Eltern und den Betreuern jährlich bis März beschlossen.
  • Die Eingewöhnungszeit für neue Kinder wird individuell mit den BetreuerInnen geregelt, es sollten jedoch ein bis zwei Wochen dafür eingeplant werden.
  • Die Kosten pro Betreuungsplatz betragen 130.-/ bzw. 150,- Euro für das erste Kind, und 115.- bzw. 130,- Euro für jedes weitere Kind. Pro Kind wird eine einmalige Kaution in Höhe von zwei Monatsbeiträgen erhoben. Die Kaution wird nach Beendigung der Betreuung zurückgezahlt.

     

    Mögliche Buchungszeiten sind:

    4-5 Std. = 130,- Euro (Geschwister 115,- Euro )
    5-6 Std. = 150,- Euro (Geschwister 130,- Euro )
  • Der Verein „Naturkindergarten am Flaucher e.V.“ ist eine von Eltern selbstorganisierte Form der Kinderbetreuung, in der die organisatorischen Aufgaben von den Eltern übernommen werden.
    In Zusammenarbeit mit den BetreuerInnen werden alle organisatorischen und inhaltlichen Belange des Kindergartenablaufes organisiert. Folglich erweist es sich als notwendig, dass die einzelnen Eltern bestimmte Aufgaben, Ämter und Dienste übernehmen und damit aktiv an der Gestaltung des Kindergartens teilnehmen. Gleichzeitig wird dadurch ein intensiver Austausch zwischen Eltern und BetreuerInnen gewährleistet und die Eltern erhalten einen tiefen Einblick in den Kindergartenalltag und die pädagogische Arbeit der BetreuerInnen. Bei krankheitsbedingtem Ausfall der BetreuerInnen helfen die Eltern vertretungsweise aus.
  • Die Hauptjahresversammlung des Vereins findet im Februar statt. Die Elternversammlungen finden regelmäßig alle sieben Wochen statt.

Schaukel